Einlagern beim Umzug in Berlin im Selfstorage Discount

Wer beispielsweise in Berlin umziehen will oder einfach nur aus anderen Gründen Möbel und ähnliches zwischenlagern will, der greift immer häufiger auf Selfstorage zurück. Was aber versteht man eigentlich genau unter dieser Bezeichnung?

Definition von Selfstorage

Selfstorage richtet sich an Unternehmen sowie Privatleute, die bestimmte Sachen in leicht zugänglichen Mieteinheiten lagern bzw. zwischenlagern wollen. Selfstorage kann somit als „Selbst“-Einlagern bezeichnet werden. Die Mieteinheiten sind natürlich sowohl verschlossen als auch sichtgeschützt. Die Mietzeit beispielsweise für ein
Einlagern beim Umzug in Berlin oder nach Berlin kann dabei sehr flexibel gestaltet werden.

Arten der einzulagernden Güter

Hieran schließt sich natürlich die Frage an, welche Art von Sachen zum Beispiel für ein Zwischenlager beim Umzug in Berlin eingelagert werden dürfen. Im Prinzip kann jegliches normale Umzugsgut in den Mietboxen eingelagert werden. Der Klassiker sind natürlich Dinge wie Möbel, Bücher, Büromöbel, Akten, Sammlungen sowie Werkzeuge etc. Eine solche Aufzählung kann natürlich nicht abschließend sein. Tabu sind selbstverständlich gefährliche und explosive Dinge wie Waffen, Drogen, Chemikalien sowie u. a. Sondermüll. Ein Unternehmer kann so zum Beispiel eine komplette Büroausstattung zwischenlagern oder einfach nur Berge von Akten. Eine Band kann Ihre Instrumente und die gesamte technische Ausrüstung unterbringen.

Einlagern beim Umzug in Berlin - günstig und flexibel

Vorteile des Einlagerns im Selfstorage beim Umzug

Das Selfstorage bietet somit jede Menge Vorteile. Wer ein Büro wegen Ablaufs seiner Mietzeit räumen muss, kann sein komplettes Equipment preiswert zwischenlagern. Aber auch bei einem nicht geplanten Umzug in eine kleinere Wohnung, beispielsweise wegen einer vollzogenen Trennung, ist das Selfstorage mitunter die letzte Rettung. Dort kann man dann doch zumindest vorübergehend einige Möbelstücke anderweitig unterbringen. Selbst ein Warenlager kann auf diese Weise von einem Geschäftsmann preiswert ausgelagert werden, um vorübergehend Platz für andere Waren zu schaffen. Selfstorage dient somit nicht nur als ein Zwischenlager für den Umzug in Berlin, sondern kann darüber hinaus flexibel zusätzlichen Lagerplatz in seinen Lagerboxen bieten.

Spezielle Vorteile im Selfstorage Discount Berlin

Erster Schritt in all diesen Fällen sollte  ein Gang in unseren Selfstorage Discount Berlin sein. Dieser bietet nicht nur für das Einlagern beim Umzug in Berlin gute Konditionen. Die Preise sind abhängig von der Größe des Raumes und der Mietdauer. Bei der kleinsten Einheit von 5 m³  beträgt die monatliche Miete 40 €, bei einer Einheit von 10 m³  55 €, bei einer Einheit von 20 m³ 100 € und bei der größten Einheit von 60 m³ 280 €. Interessant sind dabei aber die vielfältigen Rabattmöglichkeiten. Bei einer längeren Mietdauer lohnt sich nämlich eine Vorauszahlung. Bei einer Mietvorauszahlung von 3 Monaten wird ein Rabatt von 10 % pro Monat, bei einer Vorauszahlung von 6 Monaten ein monatlicher Rabatt von 15 % und letztendlich bei einer Vorauszahlung von 12 Monaten ein monatlicher Rabatt von 20 % gewährt. Dieses Modell rechnet sich somit auch sehr gut für Geschäftskunden, vor allem bei einem Vergleich der anfallenden Mietkosten für normale Warenlagerhallen. Für Gewerbetreibende muss lediglich bedacht werden,  dass bei ihnen noch die Mehrwertsteuer hinzukommt.

Lage des Selfstorage Discounts in Berlin

Zu unserem Lagerstandort gelangt man sehr unkompliziert. Unser Selfstorage Discount liegt zentral in Berlin, in der Landsberger Allee 390-392.

Fazit: Als Zwischenlager für einen Umzug in Berlin, zum Einlagern bei einem Wegzug von Berlin, für Privatleute oder für Gewerbetreibende – der Selfstorage Discount Berlin bietet für viele Fälle kostengünstig die richtigen Lagerflächen und passenden Laufzeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.