Gartenmöbel und Gartengeräte einlagern in Berlin

Wenn die Gartensaison dem Winter weicht, stellt sich alljährlich für viele Gartenpächter und Balkongärtner die Frage, wohin mit den Gartenmöbeln und Gartengerätschaften. Gartenstühle, die Teak-Sitzbank, Rasenmäher, Heckenschere, der Holzkohlegrill und viele andere Dinge müssen ebenso wie der gesamte Garten, die Terasse oder der Ballon winterfest gemacht werden.
Auch für vermeintlich winterharte Gartenmöbel aus modernen Materialen wie Aluminium, Poly-Rattan oder Edelstahl gilt: eine Lagerung im Innenbereich schont das Material am besten und erhöht die Lebensdauer dieser Möbel optimal.

Andere, viel anfälligere Materialien vertragen Frost und Feuchtigkeit, kombiniert mit lang anhaltender UV-Strahlung von der Sonne sehr schlecht. Sie sehen nach der Wintersaison oftmals verblasst aus und haben im schlechtesten Fall deutlich an Qualität und Haltbarkeit eingebüßt.
Auch die Empfehlung, größere Gartenmöbel einfach unter einer Schutzhaube überwintern zu lassen, erweist sich beim Auspacken im Frühjahr oft als trügerisch: wegen der fehlenden Belüftung und der Staunässe, z.B. durch Schwitzwasser hat sich häufig eine ordentliche Schicht Schimmel gebildet, die zunächst entfernt werden muss und oftmals länger anhaftende Spuren hinterlässt.

Gartenmöbel und Gartengeräte Lager Berlin

Gartenmöbel aus Kunststoff

Outdoor-Möbel aus Kunststoff können im Winter durch die Kälte Risse bekommen und dann leichter kaputt gehen.
Moderne Gartenmöbel aus Poly-Rattan sind zwar beständiger gegenüber Nässe und Kälte, dafür aber empfindlich gegenüber zuviel Sonneneinstrahlung, die das Material im Laufe der Zeit ausbleichen und spröde werden lässt. Durch die Kälte können zudem Mikro-Risse entstehen, in denen sich später leichter der Schmutz festsetzen kann. Manchmal gefriert in kalten Wintermonaten auch Wasser in diesen Rissen, dehnt sich als Eis aus und sprengt dann das Material förmlich auf.

Gartenmöbel aus Holz besser einlagern

Holzmöbeln macht vor allem zuviel Feuchtigkeit, aber auch Kälte und Schimmel zu schaffen. Die starken Temperaturschwankungen, die in der Übergangszeit Herbst-Winter auftreten, führen zu Verformungen des Naturmaterials. Mitunter ist das Holzmöbel über den Winter dann auch der neue Wohnort für Käfer, Maden oder andere Insekten geworden, die sich an der Substanz zu schaffen machen.
Und fast jeder Kleingärtner kennt den muffigen Geruch der Stoffauflagen im Frühjahr, wenn diese über den Winter zu oft feucht geworden sind.

Gartenmöbel aus Metall

Grundsätzlich vertragen Gartenmöbel aus Metall Frost und Feuchtigkeit besser, als ihre Vergleichsmodelle aus Holz oder Kunststoff. Das gilt aber nur bei denjenigen, die aus Aluminium oder Edelstahl, also rostfreien Materialen, bestehen. Bei eisernen Gartenmöbeln besteht, auch wenn sie gestrichen oder beschichtet sind, immer die Gefahr der Korrosion. Weist der Schutzauftrag auch nur kleinste Risse oder Beschädigungen auf, wird das Eisen hier durch die Feuchtigkeit schnell zu Rost umgewandelt.  Dieser frisst sich dann nach und nach durch das Material.

Gartengeräte und Werkzeug wintersicher einlagern

Feuchtigkeit stellt auch für die Überwinterung von Gartengeräten eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Werden Sie falsch eingelagert, können größere und kleinere Metallteile (oft auch Schrauben) z.B. der Heckenschere oder des Rasentrimmers Rost ansetzen. Die mittlerweile häufig eingesetzte Mikroelektronik in den elektrisch betriebenen Geräten reagiert ebenfalls anfällig. Kondenswasser kann hier z.B. zu Mikro-Kurzschlüssen und Beschädigungen kleinster Elektro-Bauteile führen.
Lithium-Ionen-Akkus, die sich heute in vielen Gartenmaschinen finden, können bei starkem Frost beschädigt werden und sich dann nicht mehr vollständig laden lassen.

Gartengeräte Lager in Berlin

Gartenmöbel und Gartengeräte sind im Selfstorage optimal eingelagert

Gartenmöbel und Gartengeräte sollten Sie daher nicht nur in Berlin und Umland idealerweise wie folgt einlagern:

  • trocken
  • frostfrei
  • vor UV (=Sonnen-)-Strahlung geschützt
  • gut belüftet

All diese Bedingungen sind bei einer Einlagerung in unserem Selfstorage Discount in Berlin perfekt erfüllt:  in abschließbaren, trockenen und frostfreien Räumen, die sich bei Bedarf auch vollständig abdunkeln lassen. Der unbeheizte Schuppen oder ein feuchter Keller erfüllen diese optimalen Bedingungen eben nicht.  Hier finden Sie einen Überblick über unsere flexiblen Lagerflächen und die Preise der Einlagerung.
Wer seine Gartenmöbel und Gartengeräte gut durch den Winter bringt, hat in der nächsten Gartensaison deutlich länger Freude daran und spart sich die Entsorgung und einen Neukauf.

Einlagern beim Umzug in Berlin im Selfstorage Discount

Wer beispielsweise in Berlin umziehen will oder einfach nur aus anderen Gründen Möbel und ähnliches zwischenlagern will, der greift immer häufiger auf Selfstorage zurück. Was aber versteht man eigentlich genau unter dieser Bezeichnung?

Definition von Selfstorage

Selfstorage richtet sich an Unternehmen sowie Privatleute, die bestimmte Sachen in leicht zugänglichen Mieteinheiten lagern bzw. zwischenlagern wollen. Selfstorage kann somit als „Selbst“-Einlagern bezeichnet werden. Die Mieteinheiten sind natürlich sowohl verschlossen als auch sichtgeschützt. Die Mietzeit beispielsweise für ein
Einlagern beim Umzug in Berlin oder nach Berlin kann dabei sehr flexibel gestaltet werden.

Arten der einzulagernden Güter

Hieran schließt sich natürlich die Frage an, welche Art von Sachen zum Beispiel für ein Zwischenlager beim Umzug in Berlin eingelagert werden dürfen. Im Prinzip kann jegliches normale Umzugsgut in den Mietboxen eingelagert werden. Der Klassiker sind natürlich Dinge wie Möbel, Bücher, Büromöbel, Akten, Sammlungen sowie Werkzeuge etc. Eine solche Aufzählung kann natürlich nicht abschließend sein. Tabu sind selbstverständlich gefährliche und explosive Dinge wie Waffen, Drogen, Chemikalien sowie u. a. Sondermüll. Ein Unternehmer kann so zum Beispiel eine komplette Büroausstattung zwischenlagern oder einfach nur Berge von Akten. Eine Band kann Ihre Instrumente und die gesamte technische Ausrüstung unterbringen.

Einlagern beim Umzug in Berlin - günstig und flexibel

Vorteile des Einlagerns im Selfstorage beim Umzug

Das Selfstorage bietet somit jede Menge Vorteile. Wer ein Büro wegen Ablaufs seiner Mietzeit räumen muss, kann sein komplettes Equipment preiswert zwischenlagern. Aber auch bei einem nicht geplanten Umzug in eine kleinere Wohnung, beispielsweise wegen einer vollzogenen Trennung, ist das Selfstorage mitunter die letzte Rettung. Dort kann man dann doch zumindest vorübergehend einige Möbelstücke anderweitig unterbringen. Selbst ein Warenlager kann auf diese Weise von einem Geschäftsmann preiswert ausgelagert werden, um vorübergehend Platz für andere Waren zu schaffen. Selfstorage dient somit nicht nur als ein Zwischenlager für den Umzug in Berlin, sondern kann darüber hinaus flexibel zusätzlichen Lagerplatz in seinen Lagerboxen bieten.

Spezielle Vorteile im Selfstorage Discount Berlin

Erster Schritt in all diesen Fällen sollte  ein Gang in unseren Selfstorage Discount Berlin sein. Dieser bietet nicht nur für das Einlagern beim Umzug in Berlin gute Konditionen. Die Preise sind abhängig von der Größe des Raumes und der Mietdauer. Bei der kleinsten Einheit von 5 m³  beträgt die monatliche Miete 40 €, bei einer Einheit von 10 m³  55 €, bei einer Einheit von 20 m³ 100 € und bei der größten Einheit von 60 m³ 280 €. Interessant sind dabei aber die vielfältigen Rabattmöglichkeiten. Bei einer längeren Mietdauer lohnt sich nämlich eine Vorauszahlung. Bei einer Mietvorauszahlung von 3 Monaten wird ein Rabatt von 10 % pro Monat, bei einer Vorauszahlung von 6 Monaten ein monatlicher Rabatt von 15 % und letztendlich bei einer Vorauszahlung von 12 Monaten ein monatlicher Rabatt von 20 % gewährt. Dieses Modell rechnet sich somit auch sehr gut für Geschäftskunden, vor allem bei einem Vergleich der anfallenden Mietkosten für normale Warenlagerhallen. Für Gewerbetreibende muss lediglich bedacht werden,  dass bei ihnen noch die Mehrwertsteuer hinzukommt.

Lage des Selfstorage Discounts in Berlin

Zu unserem Lagerstandort gelangt man sehr unkompliziert. Unser Selfstorage Discount liegt zentral in Berlin, in der Landsberger Allee 390-392.

Fazit: Als Zwischenlager für einen Umzug in Berlin, zum Einlagern bei einem Wegzug von Berlin, für Privatleute oder für Gewerbetreibende – der Selfstorage Discount Berlin bietet für viele Fälle kostengünstig die richtigen Lagerflächen und passenden Laufzeiten.

Selfstorage – Einlagern für Studenten in Berlin

Was ist Selfstorage für Studenten?

Nach wir vor erfreut sich Berlin als Stadt mit günstigen Lebenshaltungskosten für Studenten großer Beliebtheit. Wenn Studenten in eine WG ziehen oder ein kleines Apartment mieten, dann ist es in der Regel so, dass viele Sachen keinen Platz finden. Dafür gibt es die Möglichkeit des Einlagerns für Studenten. Das ist Selfstorage – es wird ein Lagerraum angemietet, der alles aufnimmt, was in der WG oder in der Einzimmer-Wohnung keinen Platz findet. Aber es müssen nicht unbedingt nur Möbel sein, die einen Platz suchen. Auch Kleidung, Musikinstrumente oder Elektrogeräte werden einen Platz in den anzumietenden Lagerräumen finden und dort untergebracht. Selfstorage ist damit besonders gut für junge Menschen geeignet, die persönliche Dinge unterbringen müssen, die sie nicht verkaufen möchten. Ein Lagerraum für Studenten in Berlin ist ausgesprochen vorteilhaft. Er ist in den unterschiedlichsten Größen anzumieten und zudem noch um einiges günstiger, als eine größere Wohnung.

Wofür können die Lagerräume genutzt werden?

Es ist unterschiedlich, wofür die Lagerräume genutzt werden können. Alles was einen Platz sucht, weil es in der Wohnung zu eng werden könnte. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, dass man Zugriff auf seine Sachen hat. Wenn man etwas braucht, kann man es jederzeit holen und nutzen. Besser kann es gar nicht gehen. Vor allem, wenn die Wohnung keinen zugehörigen Kellerraum hat, ist ein Selfstorage Lagerraum für Studenten die optimale Lösung und zu kleinem Geld zu haben. Das Anmieten ist ganz einfach und das Einlagern für Studenten in Berlin ist insofern vorteilhaft, dass man sich seinen Lagerraum aussuchen kann. Auch die Nutzung ist jedem selber überlassen. Die Schlüssel für den Lagerraum für Studenten in Berlin bleiben sicher im Selfstorage und jeder Nutzer kann im Rahmen der großzügigen Öffnungszeiten von früh bis spät seinen Lagerraum aufzusuchen, wenn er etwas benötigt oder sucht.

Günstig Einlagern für Studenten in Berlin

Ein flexibler Stauraum mit sehr kurzen Kündigungsfristen

Der Vorteil ist, dass man diesen zusätzlichen Stauraum auch in kürzester Zeit kündigen kann. Findet man zum Beispiel eine größere Wohnung, kann der Lagerraum für Studenten in Berlin mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. So hat man die Möglichkeit flexibel und günstig zu handeln. Auch im Falle eines Umzugs in eine andere Stadt muss man sich keine Gedanken machen. Ist man sich sicher, das Einlagern für Studenten in Berlin für längere Zeit nutzen zu wollen, kann man sogar noch mehr sparen: bei einer Zahlung der Miete für 3 Monate im Voraus erhält man 10% Rabatt, 15 % bei 6 Monaten und bei 12 Monaten Vorauszahlung sogar ganze 20 % Rabatt. Das ist für eine optimale Unterbringung der persönlichen Gegenstände ein attraktives Angebot. Ein weiterer großer Vorteil beim Einlagern für Studenten in Berlin ist die zentrale Lage. Alle Lagerräume sind ganz in der Nähe der City und so ist man auch immer gleich bei seinen persönlichen Sachen, wenn mal etwas ganz dringend gebraucht wird. Die Lagerräume sind leicht zu erreichen, günstig und bieten Platz ganz nach den eigenen Bedürfnissen.

Immer mehr Studenten in Berlin nutzen diese Möglichkeit des Zwischenlagers

Selbst wenn man nur wenig unterzustellen hat und es sich zum Beispiel um eine das Equipment einer Band handelt, das immer wieder gebraucht wird, ist die Unterbringung in den Lagerräumen eine optimale Lösung. Kein Dritter kommt unbefugt an die Sachen ran und wenn noch etwas dazu kommen sollte, kann man auch einen größeren Raum speziell zum Einlagern für Studenten in Berlin mieten. So kann man wechseln und noch mehr unterbringen. Aber auch der umgekehrte Fall ist möglich. Hat man etwas verkauft, dann kann man auch einen kleineren Raum anmieten.  Ergo: (fast) alles ist möglich und für jeden das Passende dabei.

Selfstorage ist somit die beste Möglichkeit, um alles behalten zu können und auch noch einen immerwährenden Zugriff auf seine Sachen zu haben. Das ist für jeden Studenten die beste Lösung, die zudem auch noch sehr kostengünstig ist. Ob Möbel, Kleider oder Instrumente – für alles ist in unseren Lagerräumen Platz.